Header Kinderaugen Katja Urban Brillenoptik. Foto: Gilmanshin / pixabay

Kinderaugen

In Europa sind etwa 40 % der Kinder und Jugendlichen kurzsichtig, Tendenz steigend. Das fand ein französischer Augenarzt heraus. Das ist eine beunruhigende Zahl. Denn werden Sehstörungen bei Kindern nicht frühzeitig erkannt und behandelt, können viele Probleme folgen.

Indizien für Probleme mit den Augen können sein:

  • Probleme mit der Balance
  • Bälle fangen, neben die Tasse greifen
  • oft an Möbeln stoßen
  • Schwierigkeiten, Dinge in der Nähe scharf zu sehen
  • Mühevolles Lesen
  • schnelles Ermüden
  • Viel blinzeln in der Sonne oder mag Ihr Kind keine grelle Sonne
  • Entfernungen können nicht richtig eingeschätzt werden
  • klagt es über Kopfweh?

Gut zu wissen: Kinderaugen lernen das Sehen sehr schnell!

Ärzte und Orthoptisten empfehlen, auch wenn Alles ok erscheint, Ihr Kind schon im frühen Alter beim Augenarzt vorzustellen. Damit werden versteckte Fehlsichtigkeiten oder Disharmonien in der Entwicklung der Augenmuskeln (Schielen) frühzeitig erkannt.

Sollten Sie mit Ihrem Kind zum Augenarzt gehen?

Daher gehen Sie unbedingt regelmäßig mit Ihrem Kind zum Augenarzt um deren Kinderaugen zu überprüfen. Kinder bemerken ihr schlechtes Sehen oft nicht von selbst, da ihnen die Vergleichsmöglichkeiten fehlen, dadurch kann es passieren, dass eine Fehlsichtigkeit oft nicht rechtzeitig erkannt wird. Beim Augenarzt und beim Test selbst können Sie selbstverständlich bei Ihrem Kind bleiben. Der Test an sich geht schnell und wird mit Buchstaben, Bildern oder Formen durchgeführt.

  • Da Kinder sich noch im Wachstum befinden, ist eine Überprüfung der Augen und der Brille mindestens alle 12 Monate ratsam.
  • Das können mögliche Symptome eines noch nicht richtig entwickelten dreidimensionalen, räumlichen Sehens sein.
  • Muskuläre Dysbalancen der äußeren Augenmuskeln können als mögliche Ursache genannt werden.

Um die Entwicklung Ihres Kindes zu unterstützen, sollten Sie Ihr Kind durch Kinder- und Augenarzt beobachten bzw. untersuchen lassen. Denn einige „Dinge“ am Auge sind nicht auf den ersten Blick erkennbar!

Ein einfacher 3D Test in unserem Geschäft kann bei Kindern etwa ab dem 5. Lebensjahr eine mögliche Antwort geben. Wir bieten Ihnen diesen Service kostenfrei im Sinne eines Screenings an. Unser 3D Sehtest ersetzt nicht die augenärztliche Untersuchung.