Header Arbeitsplatzgläser Katja Urban Brillenoptik. Foto: JESHOOTS.COM on Unsplash

Arbeitsplatzgläser

Arbeitsbrillen müssen nicht immer Schutzbrillen sein

Der Mechatroniker benötigt eine spez. Gleitsichtbrille, wenn an besonders feinen Stellen gearbeitet werden muss.

Zahnärzte oft sind die normalen Lupenbrillen mit zu kleinem Gesichtsfeld ausgestattet……..

Feinmechaniker, Elektriker,…….. nicht jede Gleitsichtbrille ist für „diese Standardarbeiten“ geeignet

..und das CVS-Syndrom ist nicht zu vernachlässigen

Wir haben die Lösung: Bi – und Trifokalgläser

Wichtig ist die optimale Anpassung – auch für den Nutzungszweck (siehe auch Arbeitsbrillen / PC- Brillen)

Der Grundstein für eine optimale Anpassung  der Brillengläser und passendem Brillengestelle sollte beim Augenoptiker Ihres Vertrauens schon bei einem ausführlichen Gespräch zur Vorauswahl gelegt werden können.

Folgende Punkte sollten berücksichtigt werden:

  • akkurate Brillenglasbestimmung / Sehtest
  • Beachtung gesundheitlicher Bedingungen
  • Brillenstärke und Anwendungsgebiet
  • eine optimale Anpassung und Zentrierung mit der
  • richtigen Auswahl des richtigen Brillengestells, besonders die Höhe betreffend.

Als Bifokalgläser werden Brillengläser bezeichnet, die für genau zwei Sehbereiche ausgelegt sind. Die Ferne und die Nähe.

Durch den oberen Bereich kann man gut in der Ferne sehen und mit dem unteren Bereich die Zeitung oder das Buch lesen. Der Fernbereich ähnelt dahingehend einem Einstärkenglas . Im unteren Teil des Glases ist ein halbkreisförmiger Bereich eingearbeitet, der Nahbereich.

Diese beiden Bereiche sind mit einer fühlbaren/ sichtbaren Trennkante versehen. Aufgrund der Zweiteilung des Glases ist das Sehen im Zwischenbereich erschwert, dafür ist bis in die Randbereiche scharfes Sehen möglich. Das Lese Teil von Bifokalgläsern kann in verschieden Breiten gefertigt werden.

INDOOR – Raumdistanzgläser

Raumsichtbrillen speziell für gutes Sehen in Räumen wie Büro, Auditorium, Arztpraxis, am PC oder zu Hause, bei der Arbeit in der Werkstatt oder beim Basteln.

Indoor- oder Raumdistanzgläser ermöglichen stressfreies Sehen von 35 cm – 3 m (in Abhängigkeit der Brillenstärke)

Raumdistanzgläser

Auf etwa 30 – 40 cm Leseentfernung eingestellt

Raumdistanzgläser

Leicht erweiterter Sehbereich, etwa 35 – 60 cm
Der Brief in der Hand und der Monitor auf dem Schreibtisch

Raumdistanzgläser

Sehbereiche mit Gleitsichtgläsern, von etwa 30 cm – unendlich,
nur bedingt am Computer vorteilhaft nutzbar

Raumdistanzgläser

Sehbereiche mit INDOOR – Gläsern. Sie ermöglichen eine entspannte Kopfhaltung am Schreibtisch, einen scharfen Blick vom Briefpapier bis zur Feierabend-Anzeige der Wanduhr.